Ihre Vorteile einer Zahnextraktion in unserer Praxis

Zahnarzt Zürich Praxis Technologie
  • über 20 Jahre Erfahrung in der Zahnmedizin
  • zielorientierte Behandlungsplanung unter Berücksichtigung aller Faktoren
  • modernste Techniken ermöglichen nahezu schmerzfreie Behandlung
  • Zahnentfernung auch in Vollnarkose oder mit Lachgassedierung möglich
  • fachgerechte Beratung und umfangreiche Nachsorge

Mitgliedschaften


Schweizerische Zahnärzte Gesellschaft
SSO Zürich
Deutsche Gesellschaft für Implantologie
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien

Das wichtigste Ziel der Zahnmedizin ist es, Ihre natürlichen Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten. Das ist jedoch leider nicht immer möglich. Denn wenn ein Zahn zum Beispiel infolge eines Unfalls oder durch Karies so stark beschädigt ist, dass er sich trotz aller zahnärztlichen Bemühungen nicht mehr retten lässt, muss er gezogen werden. Die Zahnextraktion stellt einen Routineeingriff in jeder Zahnarztpraxis dar, kann jedoch Folgebehandlungen erforderlich machen. Als Ihr vertrauensvoller Zahnarzt in Zürich beraten wir Sie ausführlich und führen eine eventuell notwendige Extraktion so schonend wie möglich durch.


Das sagen unsere Patienten


  • ★★★★★

    Kompetent und herzlich
    Sehr freundliches und herzliches Team gepaart mit einer kompetenten, professionellen Betreuung. Insbesondere der ganzheitlich-medizinische Ansatz und die kompetente Beratung finde ich super.

    Google-Bewertung vom 19.01.2021

  • ★★★★★

    Tolle Praxis
    Jedes mal wird super erklärt, was passiert. Man kann gut vertrauen. Präzise Arbeiten, gute Stimmung :)

    Google-Bewertung vom 25.11.2020

  • ★★★★★

    Diese Praxis ist absolut zu empfehlen!
    Ich als Angstpatientin musste mir zwei Weisheitszähne ziehen lassen, und kann sagen: es war eine absolut entspannte Erfahrung! Dr. Brietze ist sehr freundlich und geduldig, genau wie der Rest vom Team. Dank der Behandlung mit Lachgas wurde mir die Angst vollkommen genommen, so dass ich weder die Spritzen noch das Ziehen an sich gespürt habe! Das ganze war auch super schnell vorbei und ist sehr schön geheilt. Ich werde in Zukunft nur noch in diese Praxis gehen!

    Google-Bewertung vom 09.11.2020

  • ★★★★★

    Sehr freundliches und zuverlässiges Team.
    Ich bin sehr zufrieden mit der tollen Arbeit von Dr. Gabriel und komme sicher wieder. Vielen Dank!

    Google-Bewertung vom 24.09.2020

  • ★★★★★

    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Behandlung.
    Dr. Gabriel und dessen Assistentin Fr. Santos haben hervorragende Arbeit geleistet. Ist empfehlenswert, da das Personal freundlich und der Standort zentral ist.

    Google-Bewertung vom 24.09.2020

  • ★★★★★

    Kann ich nur weiter empfehlen!
    Sehr kompetente Zahnärzte, freundliches Personal und moderne Ausstattung. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Alles Fachliche wurde mir umfassend erklärt. Bin mit meinem neuen Lächeln sehr zufrieden!

    Google-Bewertung vom 29.08.2020

Häufig gestellte Fragen zum Zähne ziehen in Zürich

Welche Folgebehandlungen sind nach dem Zähne ziehen notwendig?

Wird der Zahn nicht aufgrund von Platzmangel im Kiefer, sondern aus anderen Gründen entfernt, ist es wichtig, die sich durch die Extraktion ergebende Lücke wieder zu schliessen. Geschieht dies nicht, kann es passieren, dass sich das Weichgewebe und der Kieferknochen zurückbilden. Um das zu verhindern, wird das leere Zahnfach aufgefüllt. Dies kann Knochenersatzmaterial oder Zahnersatz, wie zum Beispiel ein Zahnimplantat sein.

Ist die Zahnextraktion schmerzhaft?

Die Zahnextraktion selbst ist so gut wie schmerzlos, denn selbstverständlich werden Sie vorher mithilfe einer Spritze an der entsprechenden Stelle betäubt. Die Wunde, die sich durch den dann fehlenden Zahn ergibt, kann jedoch noch über einige Stunden hinweg Schmerzen verursachen. Diese lassen sich gut mit handelsüblichen Schmerzmitteln behandeln. Eine Kühlung des betroffenen Bereichs kann ebenfalls die Wundschmerzen lindern.

Welche Risiken können nach einer Zahnentfernung auftreten?

Die Zahnextraktion gilt als sicherer Eingriff, der routinemässig in jeder Zahnarztpraxis durchgeführt wird. In seltenen Fällen können jedoch kleinere Komplikationen auftreten. Hierzu gehören vermehrte Schmerzen, leichte Schwellungen, Blutergüsse oder Entzündungen im Behandlungsbereich. Sehr selten zeigen sich Wundheilungsstörungen oder Schäden an den angrenzenden Zähnen.

Wann muss ein Zahn entfernt werden?


Das Ziehen eines Zahns ("Zahnextraktion") ist immer das letzte Mittel, wenn alle anderen Möglichkeiten zur Rettung des Zahns ausgeschöpft wurden. Es gibt jedoch viele Gründe, die eine Zahnextraktion zwingend notwendig machen. Die häufigsten Gründe einer solchen "absoluten Indikation" sind:

  • Parodontitis im fortgeschrittenen Stadium
  • chronische Zahnnerventzündung, die bereits auf den Knochen übergegangen ist
  • Zahnfraktur mit ungünstiger Prognose (zum Beispiel ein längsseitiger Bruch mit kompletter Durchtrennung von Zahnkrone und -wurzel)
  • Zysten im Kiefer
  • zu schmaler Kiefer

Daneben gibt es auch Situationen, in denen die Zahnextraktion zwar nicht zwingend notwendig, aber dennoch sinnvoll ist, um Ihre Zahngesundheit langfristig zu erhalten. Der häufigste Grund für eine solche "relative Indikation" ist ein extremer Kariesbefall der Zahnhartsubstanz, dem sich durch Füllungen oder Überkronungen kein Einhalt bieten lässt.

Ob bei Ihnen eine Zahnextraktion nötig oder zu empfehlen ist, erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Vereinbaren Sie einen Untersuchungstermin in unserer Zahnarztpraxis in Zürich und wir kümmern uns um Sie und Ihre Zähne!

Wie läuft eine Zahnextraktion ab?


Bevor ein Zahn gezogen wird, muss der betroffene Bereich schmerzunempfindlich gemacht werden. Das lokal wirksame Betäubungsmittel bringen wir mit einer Spritze direkt in das Zahnfleisch ein, sodass sie von der Zahnextraktion kaum etwas spüren. In begründeten Ausnahmefällen können wir die Behandlung unter Vollnarkose durchführen. Auf Wunsch ist der Eingriff auch möglich, wenn sich der Patient in einem Dämmerschlaf (Analgosedierung) befindet.

Sobald die Betäubung wirkt, entfernen wir zunächst das Zahnfleisch vom Zahn. Mithilfe einer sogenannten Extraktionszange bewegen wir den Zahn hin und her. Dadurch lockern sich die Fasern, die ihn im Kiefer halten und auch der Knochen dehnt sich leicht aus. Die Patienten merken die Bewegung und nehmen die Geräusche wahr, die beim Lockern des Zahnes entstehen. Ist der Zahn gelockert, heben wir ihn mit einer Zange aus seinem Knochenfach heraus. Dank der Betäubung empfinden Sie dabei keine Schmerzen.

Die durch die Zahnextraktion entstandene Wunde wird desinfiziert und mit einem Wattebausch versorgt. Er verhindert, dass sie nachblutet und minimiert das Risiko einer Infektion. Nach kurzer Zeit bildet sich auf der sogenannten Zahnpfanne (Alveole) ein Blutpfropf. Dieser verschliesst die Wunde und stellt den Beginn des Heilungsprozesses dar, der etwa einen Monat dauert.

Was ist nach der Zahnentfernung zu beachten?


Sie können den Wundheilungsprozess positiv beeinflussen, indem Sie nach der Zahnentfernung die folgenden Verhaltenstipps befolgen:

  1. Essen Sie nichts, solange die Betäubung noch wirkt.
  2. Verzichten Sie - mindestens 48 Stunden lang - auf schwarzen Tee, Kaffee, Alkohol und Nikotin.
  3. Nehmen Sie in den ersten 3 Tagen keine Milchspeisen zu sich.
  4. Gönnen Sie sich nach der Zahnextraktion ein paar Tage Ruhe und vermeiden Sie anstrengende körperliche Tätigkeiten.
  5. Achten Sie beim Liegen darauf, Ihren Kopf leicht erhöht zu lagern, um Blutungen zu verhindern bzw. zu stoppen.
  6. Berühren Sie die Wunde nicht. Achten Sie auch beim Zähneputzen darauf, den Wundbereich auszusparen.
  7. Spülen Sie den Mund nicht zu kräftig aus, ansonsten kann sich der für die Heilung so wichtige Blutpfropf lösen.

Welcher Zahnersatz kann nach der Zahnextraktion verwendet werden?


Die Frage nach dem besten Zahnersatz nach einer Zahnentfernung lässt sich pauschal nicht beantworten. Welcher Zahnersatz am besten geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Grösse der Lücke(n) oder dem Zustand des Kieferknochens. Grundsätzlich sind jedoch sowohl Brücken als auch Implantate als Zahnersatz denkbar. Bei der Entfernung mehrerer Zähne kommen ggf. auch Prothesen in Betracht. Als Ihr kompetenter Zahnarzt in Zürich beraten wir Sie selbstverständlich gerne umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten und finden gemeinsam die optimale Lösung für Sie!

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Zahnärzte am Löwenplatz

Seidengasse 15
8001 Zürich

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
07:00 bis 20:00 Uhr
Samstags
09:00 bis 15:00 Uhr

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

044 50 42 444