Ihre Vorteile eines Sinuslifts in unserer Praxis

Zahnarzt Zürich Praxis Technologie
  • über 20 Jahre Erfahrung in der Zahnmedizin
  • individuelle Behandlung mit internem oder externem Zugang
  • genaue Diagnostik mit modernster Technologie
  • höchste fachliche sowie menschliche Kompetenz 
  • sanfte Verfahren, die sich auch für Angstpatienten eignen

Mitgliedschaften


Schweizerische Zahnärzte Gesellschaft
SSO Zürich
Deutsche Gesellschaft für Implantologie
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien

Wenn sich der Kieferknochen aufgrund fehlender Zähne zurückgebildet hat, ist ein dauerhafter Zahnersatz in Form von Implantaten nur nach einem Wiederaufbau des Knochens möglich. Doch ein solcher Knochenaufbau ("Sinuslift") bereitet den Kieferknochen nicht nur auf den Einsatz von Implantaten vor, sondern wirkt auch dem weiteren Abbau entgegen und regt sein Wachstum an. Gerne erklären wir Ihnen den genauen Ablauf und beantworten all Ihre Fragen rund um den Sinuslift in einem persönlichen Beratungsgespräch. Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin in unserer Zahnarztpraxis in Zürich. Hier sind wir gerne für Sie da!


Das sagen unsere Patienten


  • ★★★★★

    Kompetent und herzlich
    Sehr freundliches und herzliches Team gepaart mit einer kompetenten, professionellen Betreuung. Insbesondere der ganzheitlich-medizinische Ansatz und die kompetente Beratung finde ich super.

    Google-Bewertung vom 19.01.2021

  • ★★★★★

    Tolle Praxis
    Jedes mal wird super erklärt, was passiert. Man kann gut vertrauen. Präzise Arbeiten, gute Stimmung :)

    Google-Bewertung vom 25.11.2020

  • ★★★★★

    Diese Praxis ist absolut zu empfehlen!
    Ich als Angstpatientin musste mir zwei Weisheitszähne ziehen lassen, und kann sagen: es war eine absolut entspannte Erfahrung! Dr. Brietze ist sehr freundlich und geduldig, genau wie der Rest vom Team. Dank der Behandlung mit Lachgas wurde mir die Angst vollkommen genommen, so dass ich weder die Spritzen noch das Ziehen an sich gespürt habe! Das ganze war auch super schnell vorbei und ist sehr schön geheilt. Ich werde in Zukunft nur noch in diese Praxis gehen!

    Google-Bewertung vom 09.11.2020

  • ★★★★★

    Sehr freundliches und zuverlässiges Team.
    Ich bin sehr zufrieden mit der tollen Arbeit von Dr. Gabriel und komme sicher wieder. Vielen Dank!

    Google-Bewertung vom 24.09.2020

  • ★★★★★

    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Behandlung.
    Dr. Gabriel und dessen Assistentin Fr. Santos haben hervorragende Arbeit geleistet. Ist empfehlenswert, da das Personal freundlich und der Standort zentral ist.

    Google-Bewertung vom 24.09.2020

  • ★★★★★

    Kann ich nur weiter empfehlen!
    Sehr kompetente Zahnärzte, freundliches Personal und moderne Ausstattung. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Alles Fachliche wurde mir umfassend erklärt. Bin mit meinem neuen Lächeln sehr zufrieden!

    Google-Bewertung vom 29.08.2020

Häufig gestellte Fragen zum Sinuslift

Wann wird ein Sinuslift benötigt?

Ein Sinuslift kommt zur Anwendung, wenn der Kieferknochen so stark zurückgegangen ist, dass nicht mehr genug Knochen vorhanden ist, um Zahnimplantate stabil und sicher einsetzen zu können. Reicht die vorhandene Knochensubstanz nicht aus, würde sich der größte Teil der Implantate in der (luftgefüllten) Kieferhöhle befinden. Dort finden sie jedoch nicht genügend Halt.

Welches Material wird für den Knochenaufbau verwendet?

Es gibt verschiedene Materialien, die sich als Knochenersatzmaterial eignen:

  • Autogen: eigenes Knochenmaterial des Patienten
  • Allogen: aufbereitetes, von einem anderen Individuum stammendes Knochenmaterial
  • Xenogen: aufbereitetes Knochenmaterial eines artfremden (z. B. tierischen) Individuums
  • Alloplastisch: synthetisches, nicht-biologisches Knochenmaterial

Welche Risiken sind bei einem Knochenaufbau möglich?

Der Aufbau des Kieferknochens geht mit wenigen Risiken einher. In seltenen Fällen kann es - wie bei allen chirurgischen Eingriffen - zu Komplikationen in Form von Rötungen oder postoperativen Schwellungen, Blutungen, Entzündungen oder Infektionen kommen.

Wann können nach dem Sinuslift die Zahnimplantate eingesetzt werden?

Nach dem Sinuslift braucht es eine gewisse Einheilzeit. Diese beträgt bei einem sogenannten internen Sinuslift meistens mehrere Monate. Erst danach ist es möglich, die Zahnimplantate in den Kieferknochen einzusetzen. Bei einem externen Sinuslift kann der Einsatz der Implantate unter bestimmten Umständen schon deutlich früher erfolgen.

Wann bin ich nach dem Knochenaufbau wieder gesellschaftsfähig und kann essen und trinken?

Der Eingriff findet unter lokaler Betäubung statt. Solange diese anhält, sollten Sie lieber nichts essen oder trinken, da Sie sich ansonsten versehentlich in die Wange oder auf die Zunge beißen könnten.

Was versteht man unter einem Sinuslift?


Der Begriff Sinuslift stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "Sinusbodenelevation" oder "Sinusbodenanhebung". Er bezeichnet ein spezielles Verfahren für den Knochenaufbau im Oberkiefer. Ziel ist es, Knochenvolumen zu vergrößern, um dieses als Basis für Implantatverankerungen zu nutzen. Dazu wird der knöcherne Kieferhöhlenboden verdickt.

Wie läuft ein Sinuslift ab?


In einem ersten Schritt gilt es, Ihre Knochen genau zu beurteilen. Hierzu nutzen wir bildgebende Verfahren (z. B. Röntgen), die Aufschluss über den Zustand Ihrer Zähne und des Kiefers geben. Basierend auf den daraus resultierenden Ergebnissen empfehlen wir Ihnen eine konkrete Behandlung. Grundsätzlich lassen sich zwei Vorgehensweisen voneinander unterscheiden: der interne und der externe Zugang.

Interner (geschlossener) Zugang


Diese Variante ist zu empfehlen, wenn das Höhendefizit des Kieferknochens nicht sehr ausgeprägt ist. Bei dem minimalinvasiven Verfahren gelangen wir auf dem gleichen Weg in die Kieferhöhle wie das Implantat, das später eingesetzt werden soll. Die Einheilzeit bei diesem Verfahren liegt bei etwa 8 Monaten. Danach sind eine weitere Versorgung und das Einbringen des Zahnersatzes möglich.

Externer (offener) Zugang


Bei einem größeren Höhendefizit (> 3 Millimeter) muss der Eingriff über einen externen Zugang erfolgen. Hierzu öffnen wir das Zahnfleisch und legen die Kieferhöhlenwand außen frei ("Knochenfenster"). Nachdem wir diesen Bereich präpariert haben, drängen wir den Knochen nach oben und füllen den daraus resultierenden Hohlraum mit geeignetem Knochenersatzmaterial aus. Ergibt sich hieraus eine Knochenhöhe von mindestens 3-5 Millimetern, kann die Verankerung des Implantats zeitgleich zum Knochenaufbau erfolgen.

Darüber hinaus gibt es noch das sogenannte Ballonverfahren, bei dem die Ablösung der Membran vom Knochenboden mit einem mit Flüssigkeit gefüllten Ballon erfolgt.

Der Sinuslift selbst erfolgt meistens unter lokaler Anästhesie, eine Vollnarkose ist in der Regel nicht nötig. Als Ihr Zahnarzt in Zürich beraten wir Sie gerne zu den einzelnen Verfahren und ihren jeweiligen Vorteilen.

Was ist nach einem Sinuslift zu berücksichtigen?


Ein Sinuslift ist ein - wenn auch minimalinvasiver - chirurgischer Eingriff. Deshalb sollten Sie den behandelten Bereich zunächst schonen und zum Beispiel Naseschnäuzen vermeiden. Auch beim Zähneputzen ist Vorsicht angeraten. Hier lieber kurzzeitig den betroffenen Bereich aussparen und mit einer speziellen Mundlösung reinigen.

Auf den Konsum von Alkohol und Nikotin sollten Sie nach dem Eingriff verzichten, denn beides kann die Wundheilung verlangsamen bzw. beeinträchtigen. Vermeiden Sie in der ersten Woche nach der Behandlung auch anstrengende körperliche Tätigkeiten. Dazu zählen nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern auch berufliche Tätigkeiten wie schweres Heben oder Ähnliches.

Sollte es zu Schwellungen an dem betroffenen Bereich kommen, hilft es diesen Bereich (zum Beispiel mit einem Kühlpack) zu kühlen. Nachblutungen können Sie stoppen, indem Sie ein sauberes Wattepad oder Tuch vorsichtig auf die betroffene Stelle drücken.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Zahnärzte am Löwenplatz

Seidengasse 15
8001 Zürich

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
07:00 bis 20:00 Uhr
Samstags
09:00 bis 15:00 Uhr

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

044 50 42 444